Gruppenunterricht

Die Vorteile des Gruppenunterrichts:

  • Gemeinsames Erarbeiten eines Themas: Man kann sich ergänzen und gegenseitig unterstützen.
  • Kostengünstige Alternative zu Einzelunterricht (Sollte nicht Entscheidungsfaktor sein.)
  • Gemeinsames Lernen ist auch außerhalb der regulären Gruppennachhilfe möglich.

Die Nachteile des Gruppenunterrichts:

  • Der Schüler muss sich die Aufmerksamkeit des Lehrers mit anderen teilen, deshalb sollte die Gruppe nicht größer als 5 Personen sein.
  • Die Gruppe sollte nur aus Schülern bestehen, die die gleiche Klassenstufe besuchen und es sollte immer nur ein Fach unterrichtet werden. Das Level der Schüler sollte nicht zu sehr voneinander abweichen, da langsame Schüler die Gruppe ausbremsen oder selbst zu kurz kommen. Die Nachhilfe an sich wäre dann nicht so effektiv für den Einzelnen.
  • Schüler mit schlechter Konzentration finden meist nicht die nötige Ruhe.
  • Unterricht ist nur in geeigneten Räumlichkeiten möglich.
  • Lernerfolg braucht meistens länger.

Gruppenunterricht ist eine gute Sache, um den Schüler nach erfolgreicher Einzelnachhilfe und der Aufarbeitung sämtlicher Lücken weiterhin schulbegleitend zu unterstützen und um sicher zu stellen, dass er in der Leistung nicht wieder nachlässt und man von vorne beginnen muss. Ziel der Nachhilfe sollte es aber sein, den Schüler nach einer gewissen Zeit wieder sich selbst zu überlassen. Nachhilfe ist auch Hilfe zur Selbsthilfe.

 

google-site-verification: googleda0d7b9b9fcb172b